Innovations- und Startup-Coaching


für GenoSynth - ein aufstrebenes Chemie-Startup im Forschungs- und Entwicklungbereich

Foto: adlershof.de @ 2021

Ausgangslage

 Wo soll es auf der Reise hingehen? Was ist das Problem und wie möchte man es lösen?

Mit GenoSynth zu innovativen Chemie-Projekten

GenoSynth bietet als Neuzugang in der Chemie-Industrie zielorientierte Forschungsprojekte sowie fortgeschrittene organische Synthese für mittelständische und große Konzerne. Gemeinsam mit mir suchten sie vor allem nach neuen Ideen und Innovationen mit denen Zielgruppen begeistert sowie neue Märkte erschlossen werden können. Daher bestanden unsere gemeinsamen Ziele darin:

  • Vorhandene Kunden durch neue Innovationsprozesse und Projekte positiv zu überraschen
  • Weitere Zielgruppen/Märkte zu erschließen
  • Die Identifikation von Kundenvorteilen, Schlüsselmerkmalen, Produkten, Marketing-Strategien für diese neuen Zielgruppen zu erarbeiten

KLIENT

GenoSynth GmbH

INDUSTRIE

Chemie

ROLLE

Innovations-Coach

Mein Ansatz

Neue Zielgruppen und Innovationen nach dem Lean-Startup Prinzip identifizieren und dabei iterativ durch die Startup-Phasen leiten

  • Die richtigen Zielgruppen auswählen, verstehen lernen, Probleme identifizieren
  • Vielversprechende Kundenvorteile und Schlüsselmerkmale der Innovation erarbeiten
  • Problem-Solution-Fit schaffen und mit Endkunden testen
Layer
Layer
Layer
Layer
Layer

Unser Innovations-Fortschritt

Die gemeinsame Arbeit mit GenoSynth über ihre zahlreichen Schritte zum erfolgreichen Startup mit vielen Opportunities Kunden und Märkte zu begeistern

Zielgruppen identifizieren

  • Opportunities entdecken: Wir haben zunächst gemeinsam genau analysiert, welche Kundenbereiche und Märkte interessant sind, um dort neue Anreize durch Projekte von GenoSynth zu schaffen. Hierbei haben wir ganze drei Opportunities entdecken können.
  • Die Probleme verstehen: Für jede einzelne Zielgruppe gilt jedoch genau zu verstehen, welches Problem die Zielgruppe, wie dringlich und lösbar es ist. Wir mussten uns also zunächst auf einer tieferen Ebene mit den eigentlichen Problemen auseinander setzen.
  • Empathie schaffen: Ist das Problem verstanden wurden, geht es darum auch die Zielgruppe dahinter genausten zu kennen. Personas, As-Is Szenarios und das Commitment auf einen Human-centered Ansatz schafften die Grundlage dafür.

Konzepte erstellen

  • Kundenvorteile: Um Kunden zukünftig von ihrer Innovation zu überzeugen, haben GenoSynth und ich gemeinsam an ihren Kundenvorteilen gearbeitet und diese iterativ verbessert. Diese sind für die Kaufentscheidung des Kunden besonders wichtig.
  • Schlüsselmerkmale: Damit GenoSynth auch hält was es verspricht, braucht es geeignete Schlüsselmerkmale. Wir konnten dabei zahlreiche Produkt- als auch Prozessinnovationen identifizieren und sogar zur Umsetzung priorisieren.
  • Prototyp-Entwürfe: Auf Basis dieser Kundenvorteile und Schlüsselmerkmale ließen sich so ganze Konzepte formen, die wir danach auch in testbare Prototypen umsetzen konnten. Dabei wurden gerade diese Prototypen Corona-bedingt häufig zum Storyboard oder Präsentationen.

Validierung mit Endkunden

  • Test-Setup: Damit das Team hinter Genosynth weiß, ob sie mit ihren Vermutungen richtig oder falsch liegen, müssen diese selbstverständlich mit Endkunden getestet werden. Die Test-Strategie für Zielgruppen und Durchführung haben wir dabei immer wieder iterativ verfeinert.
  • Evaluation: Die richtigen Antworten von der gewünschten Zielgruppe zu erhalten, ist eine große Herausforderung. Gemeinsam ließ sich die Evaluation im Coaching stetig testen und verbessern.
  • Feedback-Gespräche: In ersten Feedback-Gesprächen konnte das Team ihre Kunden bereits von ihren Projekten und Konzepten überzeugen. Ihre Testgruppe und auch Kunden waren dabei äußerst positiv von ihren Leistungen überrascht.

Outcome

Eine Übersicht über den Outcome unserer Sessions (trotz Corona) mit einem Beispiel

Erreichte Ziele

  • Die Identifikation von 3 Zielgruppen/
    Märkten und ihrer Probleme
  • Persönliche und tiefe Einblicke in das Leben und Denken ihrer potentiellen Zielgruppen
  • Ausgereifte Konzepte mit Kundenvorteilen, Key Features, Value Propositions, To Be Szenarios und uvm.
  • Erste Bestätigung ihres Problem-Solution-Fits (PSF)

Kundenvorteile

GenoSynth's Beispiel Kundenvorteile für die Zielgruppe der BioTech Unternehmen

 Top Vorteil

Unabhängigkeit stärken

Mit speziell auf Sie zugeschnittenen Projekten von GenoSynth haben Sie alles in Hand. Durch die Knowledge Tranfer Pakete ermöglichen sie Ihnen sogar eigene Kompetenzen aufzubauen.

Sorgenlose Supply Chain

GenoSynth passt sich flexibel auf ihre Bedürfnisse an. Persönliche Ansprechpartner sind immer für Sie da und ermöglichen eine schnelle Produktionsanpassung auf ihre Wünsche.

Flexibel bleiben

Um als BioTech Unternehmen zwar schnell zu wachsen, aber flexibel zu bleiben, bietet GenoSynth die passende Agilität: GenoSynth passt sich flexibel an ihre Produktion, Anforderungen und auch Zahlungsmöglichkeiten an.

Die Lösung

Flexible Produktions- und Entwicklungsprojekte für innovative High/BioTech Produkte

Knowledge Transfer

Individuelle Förder-programme für die Eigenproduktion

Persönliche Beratung

Rund-Um-Beratung und Adaption an Kundenbedürfnisse

Flexibilität

Flexible, agile Projekt-strukturen, die beliebig veränderbar sind

Datenschutz

Anpassungen durch NDAs und IP-Vereinbarungen je Kunde

Zielmarkt

Eine Übersicht der Marktausrichtung von GenoSynth für die BioTech Zielgruppe

Target Adressable Market

BioTech Unternehmen im DACH Bereich, die Unterstützung für Entwicklung chemischer Produkte sowie Prozessoptimierung benötigen.

Service Adressable Market

Kleine BioTech Unternehmen, die wenig Erfahrung mit der Eigenfertigung haben, bisher schwierige Lieferketten hatten und unabhängig werden möchten.

Service Obtainable Market

Kleine BioTech Unternehmen im Raum Deutschland. Eingeschränkt durch vorerst ca. 30 Projekte/Jahr, Ressource-Limitierungen sowie Marketing und Sales Hürden durch Kompetenzaufbau.

Experimentelle Validierung

Experiment für die Bestätigung der vermuteten Probleme der BioTech Zielgruppe

Bestätigung des PSF

GenoSynth konnte in ersten Experimenten mit realen Endkunden und Testpersonen ihr PSF erfolgreich validieren.

Vielversprechende Einblicke

Durch den offenen und pragmatischen Austausch konnte das Team wertvolle Einblicke in die Anforderungen und Wünsche ihrer Zielgruppe erhalten.

Kundenbindung

Durch die frühe Einbindung ihrer Kunden haben sie nicht nur gezeigt, dass sie das Feedback ernst nehmen sondern konnten auch erste Kunden für ihre Innovation gewinnen.

Bereits interessiert?

Dann auf zur eigenen Innovation! Wie wäre es also mit einem Erstgespräch?

Endlich loslegen